Rülpsen auf Kommando

Auf Kommando rülpsen

Gerade unter den Jugendlichen ist es fast schon eine Art Wettkampf. Wer kann lauter, öfter oder schneller rülpsen? Unter den Fans des Rülpsens werden wahre Wettkämpfe ausgetragen. Doch was tun, wenn es mit dem Rülpsen auf Kommando nicht klappt? Wenn das Rülpsen zu leise und zu selten auftritt und damit garantiert kein Wettkampf zu gewinnen ist?
Geht es um das Thema Rülpsen, so sollte man sich in jedem Fall vor Augen führen, dass hinter Rülpsern, die nicht willkürlich geschehen, ein ernsthaftes Krankheitsbild stecken kann. Kann das Aufstoßen nicht mehr kontrolliert werden, so kann das verschiedene Ursachen haben. Zum einen kann zu schnelles Essen und Trinken der Auslöser sei – zum anderen könnten aber auch schwerwiegende Probleme im Magen- und Darmbereich vorliegen. Geschieht die Nahrungsaufnahme zu schnell, so gelangt neben der Nahrung Luft in den Bauchraum. Diese kann, wenn sie nicht wieder hinausgelangt, zu Bauchschmerzen und einem unangenehmen Völlegefühl führen.

Doch was tun, wenn der Rülps einfach nicht raus will? Wenn alles um Dich herum rülpst und Du Dich fragst, warum es bei Dir einfach nicht klappen will. Schon oft musstest Du gegen unqualifizierte Kommentare Deiner Freunde ankämpfen, doch einen wirklich guten Tipp konnten diese Dir auch nicht geben. Klar, wenn Du eine große Menge an Kohlensäure zu Dir genommen hast, kannst Du auch rülpsen, doch Du möchtest dies unbedingt auch endlich auf Befehl schaffen. Manchmal glaubst Du sogar schon, dass Deine Freunde selbst nicht wissen, wie man auf Kommando rülpst. Vielleicht haben die ja auch einfach nur Glück und Du Pech? Anders kannst Du Dir diese Tatsache wirklich nicht erklären. Nur hilft Dir das bei dem bevorstehenden Wettkampf auch nicht weiter. Es muss eine Antwort her und die am besten so schnell wie nur möglich. Du möchtest endlich auf Kommando rülpsen können und bist bereit, dafür nahezu alles zu tun? Du wirst es lernen, dessen bist Du Dir sich ganz sicher? Doch wie?




Du bist also auf der Suche nach einer Anleitung zum Rülpsen auf Kommando? Dann bist Du bei uns an der richtigen Adresse. Mit der richtigen Schritt-für-Schritt-Anleitung wirst Du garantiert im Handumdrehen zum Rülps-Weltmeister. In der Freizeit kannst Du diese Tipps spielend leicht umsetzen und Du musst dafür noch nicht einmal Deine Ernährung umstellen. Auch kohlensäurehaltige Getränke benötigst Du dafür nicht. Alles, was Du benötigst, ist Luft. Und natürlich ein wenig Zeit, um die folgende Technik zu verfeinern. Es ist also alles nur eine Frage der Zeit.
Zunächst ist es wichtig, aufrecht zu stehen oder zu sitzen, damit sich die Lunge zur vollsten Größe entfalten kann. Dann gilt es, so viel Luft wie möglich auf einmal einzuatmen. Mit etwas Übung kannst Du es sogar spüren, wenn die Luft durch die Speiseröhre hindurchrutscht. Dann ist es natürlich wichtig, die Luft auch herunterzuschlucken – immerhin ist die Menge an Luft ausschlaggebend für die Größe und Lautstärke des Rülpsers. In einigen Fällen kann es auch helfen, auf den Magen zu drücken, nachdem die Luft eingesaugt wurde. Wichtig ist auch, genau auf den Magen zu hören. Wird die eingeatmete Luft geschluckt, so ist im Magen ein glucksendes Geräusch zu hören.

Fazit: Je mehr Luft Du schluckst, desto mehr Intensität kannst Du in den Rülpser bringen. Dieser Tipp in Kombination mit einer gehörigen Portion Übung wird Dich im Handumdrehen zum Rülps-Weltmeister machen.

Rülpsen auf Kommando! – Wie rülpst man auf Kommando?

Deine Freunde waren ja schon immer verrückt. Doch was die sich jetzt wieder ausgedacht haben, sprengt echt den Rahmen alles „Normalen“. Geburtstagspartys stehen bei euch generell unter einem besonderen Motto, doch ein „Rülpswettbewerb“? So was hat es bisher noch nie gegeben. Klar musst du auch ab und an mal rülpsen, doch einfach so auf Kommando? Das ist nicht wirklich deine bevorzugte Kategorie. Hoffentlich wird die nächste Party dann nicht unter das Motto „Furzen“ gestellt.

Doch wie dem auch sei, jetzt musst du dich dieser Herausforderung stellen. Wahrscheinlich wirst du dort stehen, ohne dass auch nur ein einziger Rülpser im richtigen Moment das Licht der Welt erblickt. Schließlich hast du dich ja auch noch nie damit beschäftigt, wie es möglich ist, auf Kommando zu rülpsen. Natürlich gibt es gewisse Methoden, die das Aufstossen begünstigen: Getränke mit viel Kohlensäure sind z. B. solche Mittelchen, doch auf einer Party trinkst du schließlich kein Mineralwasser.




Und selbst Mineralwasser ist natürlich noch keine Garantie, dass es dann mit dem Rülpsen auch wirklich klappt. Dein Kumpel ist da ein ganz anderes Kaliber. Der kann immer und ständig rülpsen. Egal, ob laut oder leise, auf Befehl oder absolut unerwünscht – ohne das ständige Rülpsen könnte er gar nicht existieren. Bisher warst du deshalb eigentlich auch nie ein großer Freund dieser Urlaute. Nach dem Trinken ab und an mag das ja ok sein, doch immer und überall? Wie sollst du das nur deiner Freundin erklären, dass du unbedingt lernen willst, wie man auf Kommando rülpst.
Diese wird verständlicherweise mit dem Kopf schütteln und an deinem Verstand zweifeln. Doch bei aller Liebe – du hast eine Mission zu erfüllen und die gilt es nun, auf Biegen und Brechen zu erfüllen. Apropos brechen – dies kann auch eine eher unschöne Reaktion auf ständiges Rülpsen darstellen. Denn nicht immer hat das Rülpsen nur spaßige Ursachen. Neben dem Spaß, den so ein Rülps verursachen kann, können auch ernsthafte Symptome dahinter stecken. Die Ernährung kann natürlich auch eine Rolle beim Rülpsen spielen.

Wird das Essen zu hastig hinuntergeschlungen, so gelangt überschüssige Luft in den Bauchraum, die dort für Magenschmerzen sorgt. Doch da du ja schlecht ständig dein Essen hastig runterschlucken kannst, brauchst du dringend ein paar Tricks, die dich zum absoluten Rülps-Profi mutieren lassen. Zahlreiche Beiträge hast du schon nach brauchbaren Tipps durchforstet, doch leider bisher ohne den erwünschten Erfolg. Ein blöder Kommentar deiner Freunde jagt den nächsten, doch brauchbare Tipps kamen natürlich auch hier keine. Zum Glück – denn nun kannst du dich glücklich schätzen, gleich hier von uns an Ort und Stelle die ultimative Anleitung zum Rülpsen auf Kommando zu bekommen. Natürlich brauchst du ein wenig Übung, bis du dich als wahren Champion bezeichnen kannst, doch glücklicherweise kannst du ja in deiner Freizeit überall an deinen Rülpsfähigkeiten arbeiten.

Drei Punkte sind es, die dein Leben von Grund auf verändern können. Endlich keine blöden Kommentare mehr, stattdessen ein Rülpser, der alle umhauen wird. Doch bis es soweit ist, heißt es: üben, üben, üben. Denn die Antwort auf alle Fragen ist genauso simpel wie einfach: Luft! Je mehr Luft du schluckst, desto größer ist die Intensität des Rülpsers. Bevor du jedoch in den Genuss des Rülpsens kommst, musst du die Luft natürlich erst wieder herauslassen. Also gilt: gerade sitzen oder stehen, damit die Lunge sich voll entfalten kann, Luft herunterschlucken und die Luft auf demselben Wege wieder nach oben befördern. So einfach können also die Antworten auf all deine Fragen sein. Und mit ein bisschen Übung wirst du im Handumdrehen zum Profi in allen Rülps-Bereichen.